Drucken

Die Kyffhäuser – Kameradschaft wurde 1909 von 32 Kameraden ehemaliger Soldaten aus Backemoor und der Umgebung gegründet.

Im Jahre 1986 wurde von den Mitgliedern in Eigenleistung der jetzige Schießstand in Schatteburg eingerichtet,

nachdem zuvor etliche Jahre ein Schießstand in einem Gebäudetrakt im Hause von Dänekas / Schröder an der Bietzestraße betrieben wurde.

Seit Jahrzehnten wird am Volkstrauertag der gemeinsame Kranz von Feuerwehr, Kirchengemeinde, Kyffhäuser - Kameradschaft und

Ortsrat am Ehrenmal niedergelegt. Im Jahre 2003 betrug die Mitgliederzahl der Kyffhäuser – Kameradschaft 33 Mitglieder.

Vorsitzende der Kyffhäuser – Kameradschaft Backemoor waren seit der Gründung am 27.3.1909 bis 1936 Joh. Müller, von 1972 bis 1980 Klaas Ahlers,

von 1980 bis 1985 Helmut Schröder, von 1985 bis 1998 Wilhelm Grünefeld und seit 1998 bis dato Dietmar Öttjes.

In den Jahren 1937 bis 1945 war die Aktivität der Kyffhäuser – Kameradschaft durch die damalige Regierung untersagt und von 1946 bis 1971 ruhte die Aktivität des Vereins in Backemoor.

In diesen Jahren ist die Kyffhäuser - Kameradschaft alle zwei Jahre auf dem Dorffest in Backemoor mit einem mobilen Schießstand beteiligt.

Dann finden Dorfkönigsschießen, Jugendschießen usw. statt. Auch wird jedes Jahr im Herbst im Schießstand in Schatteburg ein Pokalschießen

veranstaltet an dem die umliegenden Vereine und Gruppen teilnehmen können.

Zugriffe: 2894