Drucken

Es ist kurz nach 10.00 Uhr als sich am 13. September 2016 ein großer Kran der Fa. Ulferts auf der Backemoorerstraße vor der Mühle in Backemoor positioniert. Die Straße ist auf diesem kleinen Teilstück halbseitig gesperrt damit weder die Bauarbeiten noch der Straßenverkehr zu Schaden kommt.

Es ist ein großer Tag für die Mühlengalerie. Sie soll an ihren Bestimmungsort gehoben werden. Viele Schaulustige haben sich in sicherem Abstand versammelt um das Spektakel zu verfolgen. Unter ihnen auch diverse Medienvertreter. Neben Journalisten der hiesigen Presse war auch ein Team des NDR zu Gast. Sie alle mussten sich aber noch etwas gedulden. Für so eine Aktion geht die Sicherheit vor. Die Galerie hat in den vergangenen Tagen ein Eisengestell montiert bekommen welches dazu dienen soll sie mit Hilfe des Krans anzuheben. Gegen 11 Uhr ging es dann endlich los. Langsam strafften sich die Gurte und Seile des Krans und die 8 Tonnen schwere Galerie hob sich vom Erdboden. Stück für Stück ging es gen Himmel. Dann war das Fingerspitzengefühl des Kranführers gefragt. Über dem Mühlenstumpf schwebend sank er das rund 16 Meter breite Gestell langsam auf die Verankerung im 11 Meter hohen Mauerwerk. Es ist geschafft. Die Mühle in Backemoor hat seit mehr als 40 Jahren wieder eine Galerie. Sichtlich erfreut waren auch Mühlenbesitzer Anäus Müller und die Mitarbeiter der niederländischen Mühlenbaufirma die sich einen ersten Rundgang auf der neuen Mühlengalerie nicht nehmen ließen. 

Nun können die Arbeiten weitergehen. Laut Informationen des Mühlenbauers werden Ende kommender Woche bereits die Holzteile des sogenannten Achtkants angeliefert. Er soll rechts neben dem Mühlengebäude zusammengebaut werden und später dann auf den Mühlenstumpf gehoben werden.

 

Folgende Medienlinks stehen zur Verfügung:

ostfriesenTV

YouTube

NDR Hallo Niedersachsen

DSC08160 DSC08170 DSC08177

DSC08178 DSC08187 DSC08191

DSC08197 DSC08201 DSC08203

DSC08208 DSC08209 DSC08158

 

Zugriffe: 3035