Drucken

Seit Anfang Oktober ist die niederländische Mühlenbaufirma Wesseldijk aus Lochem

damit beschäftig die Mühlenkappe des Galerieholländers aus dem Jahr 1798 zusammen-

zubauen. Die Einzelteile, welche seit fast zwei Jahren bereits fertiggestellt waren, werden

nun auf dem Gelände neben der Mühle zusammengesetzt. Der Wiederaufbau war mit dem Tod

des früheren Eigentümers Annäus Müller im Januar 2017 ins stocken geraten.

Inzwischen hat die Gemeinde Rhauderfehn das Ensemble von der Erbengemeinschaft gekauft.

Doch zuvor wird nun der Wiederaufbau zum Abschluss gebracht. Dies erfolgt noch durch

die Erbengemeinschaft, welche sich vertraglich mit der Komune geeinigt hatte den Bau zu beenden.

Äußerlich wird die Mühle dann wieder funktionstüchtig aussehen - der Innenausbau wird jedoch zu

einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Bis Ende November diesen Jahres sollen die Kappe und die Königswelle montiert werden.

Mit der Montage der Flügel ist wohl erst im kommenden Frühjahr zu rechnen. Ob sich dieser Zeitplan

einhalten lässt, ist aufgrund der vollen Auftragsbücher des Mühlenbauers und der nun anstehenden

witterungsverhältnisse fraglich.

 

CE1E80B4 F7B3 4465 9BB6 11263A11AE11 120117F4 ABC6 48D8 AFAA 2D3202CE74E4 4940DE49 5D63 46E3 9194 8FE25F0899E8

E64A268F 0446 4851 83A7 2D664502DBFA EE28C28E 36CE 4433 94F2 ED3FDCCED186 Kappe 10.2019 1

Kappe 10.2019 2 Kappe 10.2019 4 Kappe 10.2019 10

Kappe 10.2019 11 Kappe 10.2019 15 Kappe 10.2019 16

Kappe 10.2019 7

 

 

Zugriffe: 668