Drucken

Es ist geschafft! Backemoor qualifiziert sich zum ersten Mal für den Bundesentscheid im Wettstreit

"Unser Dorf hat Zukunft". Damit ist Backemoor eines der drei Dörfer, welches das Land Niedersachsen   

im kommenden Jahr auf Bundesebene vertritt. Des Weiteren haben auch Bötersen im Landkreis Rotenburg

und Räbke im Landkreis Helmstedt den Sprung in die letzte Runde des Wettbewerbs geschafft.

 

 

Am 30. August war die Bewertungskommission im kleinen Ort der Gemeinde Rhauderfehn unterwegs, um sich

einen Eindruck zu verschaffen und entsrpechend der Kriterien, Notizen für die spätere Punktevergabe zu machen.

Begrüßt wurde die Kommission von den Kindergartenkindern mit dem Lied "Bi uns in Bobmoer".

Auf dem Dorfplatz hatten sich zudem Rund 100 Backemoorer eingetroffen um bei dem "Spektakel" mitzufiebern.

Nachdem auch Ortsbürgermeister Bernhard Bünnemeyer die zehnköpfige Kommission um Leiter Ralf Gebken vom

Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz begrüßte, ging es unter 

musikalischer Begleitung des Posaunenchors in die Kirche, wo Pastorin Ulrike Sundermann einen kurzen Einblick in 

das Kirchenleben, deren Geschichte und das gemeinsame Musizieren gab. Natürlich durfte da eine Hörprobe des Kinderchors,

des Chor "Akzente" und der Orgel nicht fehlen.

Weiter ging es mit einer Bustour durch den Ort. Während der Fahrt wurden der Jury historische Gebäude sowie Landwirtschaftliche

Betriebe gezeigt. Zu Fuß ging es dann weiter durch den "Spurweg", durch einige Privatgärten im Baugebiet Lütje Börg zurück ins 

Gemeindehaus am Groot Karkweg.

Dort folgte eine Präsentation von Silke Bleeker, die anhand vieler Bilder auf das gemeinschaftliche Dorfleben, die Chöre, Vereine und Gruppen

einging. Auf eine symphatischen Art und Weise ist es den Backemoorern gelungen, ihr Dorf und deren Bewohner zu präsentieren.

Am Ende der 90-minütigen "Bereisung" gab es viel Lob vom Leiter der Kommission, "Es war sehr beeindruckend, was sie uns hier

präsentiert haben", "Backemoor ist eine Perle inmitten von Wallhecken. Ihr Ort hat viel Potenzial und eine Gute Zukunft", sagte Gebken. 

2019 wird sich Backemoor der letzten Hürde stellen. Dann wird die Bundesbewertungskommission Backemoor unter die Lupe nehmen.

 

Wir danken an dieser Stelle allen Beteiligten, allen Helfern und allen Chören, die diesen tollen Tag begleitet und gestaltet haben!

Gemeinsam haben wir es zu diesem Erfolg gebracht! Ihr seid einfach Toll !!!

DSC09991 DSC09989 DSC09992

 

DSC09996 DSC00003 DSC00011

DSC00015 DSC00022 DSC00025

DSC00028 DSC00030 DSC00035

 

Folgenden Medienlink gibt es unter GA-online.de  hier

 

 

Zugriffe: 1270