Drucken

Bestes Sommerwetter begleitete das Dorffest in Backemoor.

Bei sommerlichen Temperaturen kamen die Gäste gut gelaunt auf

das Festgelände am Groot Karkweg. Dort hatte der Festausschuss,

welcher aus einer Abordnung der jeweiligen Vereine und Gruppen aus

Backemoor und Schatteburg bestand, ein buntes Programm für die ganze

Familie zusammengestellt. So begann das Fest am Donnerstag mit der offiziellen

Eröffnung und den Vorrundenspielen der Straßenmannschaften am Menschenkicker.

Die Spieler der einzelnen Mannschafften rangen ergeizig aber humorvoll um den Einzug ins Finale am Sonntag.

DSC09563DSC09569DSC09574

DSC09575DSC09588DSC09599

 

Der Freitagabend galt den Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Rhauderfehn und Umgebung.

Die Ortswehr aus Collinghorst trug ihren diesjährigen Schnelligkeitswettkampf in Backemoor aus.

Im Groot Karkweg ging es für die Gruppen um die schnellste Zeit. Zahlreiche Schaulustige

verfolgten das Spektakel am Straßenrand. Am Ende hatte die Wehr aus Holte die Nase vorn.

Mit einer Zeit von nur 54,2 Sekunden lag sie vor Klostermoor mit 60,45 Sekunden und Folmhusen mit

einer Zeit von 60,8 Sekunden. Insgesamt hatten 11 Feuerwehren auf der Strecke ihr Können gezeigt.

Nach der Siegerehrung klang der Abend mit einem "Kühlen Blonden" aus.

DSC09629DSC09636DSC09645

DSC09659DSC09663DSC09670

 

Am Samstagabend fand dann die Zeltfete statt. Mit Musik vom DJ-Team Thomas Marks und Uwe Grünefeld wurde den

Partygästen ordentlich eingeheizt. Zudem hatte der Festausschuss eine Tombola organisiert und in der Cocktailbar

gab es frisch gemixte Cocktails, welche sehr beliebt waren.

Zu Beginn des Abends hatte die Kyffhäuser Kameradschaft Backemoor und Umgebung ihr neues Königshaus proklamiert

und begann den Partyabend mit einem Ehrentanz.

Es wurde bis früh in den Morgen ausgelassen gefeiert.

 DSC09733IMG 1795DSC09737

DSC09752

 

Mit einem Plattdeutschen Gottesdienst startete das Dorffest in den vierten und letzten Tag.

Im voll besetzten Zelt lauschten die Besucher den Worten von Herma de Buhr, welche zusammen mit

dem Posaunenchor den Gottesdienst gestaltete.

Nach dem Gottesdienst gab es ein Frühschoppen welchem sich das Mittagessen mit Geschnetzeltem,

Rosmarinkartoffeln und Pfannengemüse anschloss.

Am Nachmittag fanden dann die Endspiele im Menschenkicker-Turnier statt. Viele Zuschauer ließen

sich das Spektakel nicht entgehen. Zusätzlich gab es für die Kinder eine Hüpfburg und ein Kinderkarussell.

Für die perfekte Abkühlung durfte natürlich ein Eisverkauf nicht fehlen.

Der Gemischte Kreis aus Backemoor sorgte am Nachmittag für die Bewirtung mit Tee und Kuchen.

Viele Besucher nutzten diese Chance und bedienten sich am üppigen Kuchen-Buffet.

Wer hier noch nicht fündig wurde, konnte auf das Angebot der Backemoorer Bäcker zurückgreifen.

Diese boten frisch gebackene Berliner und Viktorias an, welche innerhalb kürzester Zeit vergriffen waren.

 

An dieser Stelle danken wir allen freiwilligen Helfern, die es möglich gemacht haben dieses gelungene Fest veranstalten

zu können. Sei es beim Auf- und Abbau, bei der Organisation, in einer der Schichten im Schankwagen oder

Imbisswagen oder als Sponsor! Vielen vielen Dank für eure Unterstützung!!! Es hat Spaß gemacht!!!

 

DSC09758 DSC09763 DSC09776

DSC09779 DSC09781 DSC09782

 

DSC09783 DSC09785 DSC09786

DSC09801 

Zugriffe: 1186