Drucken

Der Arbeitskreis "Unser Dorf hat Zukunft" (UDhZ) ist eine bunt gemischte Gruppe aus freiwilligen Helfern aus dem Dorf, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das Dorfleben aktiv zu gestalten. So werden diverse Arbeiten im Dorf erledigt und Projekte erarbeitet und durchgeführt. Es wurden z.B. Storchennester aufgestellt, alte Holz-Weidetore (Hecks) nachgebaut und aufgestellt sowie ein alter Fußweg (Karkpad) wieder hergestellt. Mitmachen kann und darf jeder der Interesse hat. Der Arbeitskreis freut sich über jede helfende Hand.

 

„Lütje Karkpad“

Einen fast vergessenen Fußweg - früher genannt „Karkpad“ (Kirchweg) – aus dem Dornröschenschlaf zu wecken war der Grundgedanke des Arbeitskreises „Unser Dorf hat Zukunft“ (UDhZ). Es ließ sich nur noch schwer erahnen wo der ehemalige Fußweg die „Backemoorerstraße“ mit dem „Groot Karkweg“ verband. Damals genutzt als Zufluss zur Kirche, sind die alten Kirchwege vielerorts in Vergessenheit geraten.

Nach langer Planung und Organisation startete der Arbeitskreis Anfang Mai 2012 das Bauprojekt „Lütje Karkpad“. Mit vielen fleißigen und vor allem freiwilligen Helfern konnte das Projekt, welches ausschließlich durch Spendengelder finanziert wurde, realisiert werden.

CIMG7831 CIMG7817

Bauablauf:

Nachdem die planerischen Aufgaben erledigt waren galt es „nur“ noch auf die benötigten Genehmigungen der Behörden zu warten. Als diese dann vorlagen, konnte mit dem Bau begonnen werden. Da die Ländereien nicht komplett in Gemeindebesitz sind - in denen der Weg verläuft - musste eine Teilstrecke auf die andere Seite der Wallhecke verlegt werden und verläuft auf den letzten Metern nicht exakt auf dem „alten“ Weg.

Mit Bagger und Schaufeln rückten die freiwilligen Helfer an um den ca. 200 Meter langen und 1,50 Meter breiten Fußweg auszukoffern, eine Folie zu verlegen und weißen Sand aufzutragen. Als Befestigung wurde grober Schottersand aufgetragen und mit einer Rüttelplatte verdichtet. Als letzte „Tragschicht“ wurde rötliche Lavaschlacke aufgetragen, wie sie auf vielen Rad- und Fußwegen verwendet wird. Parallel zu den Arbeiten am „Luitjen Karkpad“ wurde auch ein Naturpfad errichtet der durch einen kleinen Wald (angelegt durch Pastor Aden) hinter dem Gemeindehaus führt. Vom Karkpad ausgehend läuft man in Richtung Kirche und gelangt auf das Gelände der Kirche in der Nähe der Krieger-Denkmäler. Im August 2012 konnte das Bauprojekt abgeschlossen werden. Er wird bereits von vielen Fußgängern und Fahrradfahrern genutzt.

Besonderen Dank gilt allen Sponsoren und freiwilligen Helfern für die tatkräftige Unterstützung des Projekts! Finanzielle Unterstützung gab es von:

- Kirchengemeinde Backemoor

- Volksbank eG Westrhauderfehn

- GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH

 

DSC01476 DSC01773

DSC02170 DSC02179

Einsatz Lutje Karkweg 009 Einsatz Lutje Karkweg 006

Zugriffe: 2052